Ultrafiltration

Ultrafiltration

Die Ultrafiltration ist ein Membranverfahren mit Porenfiltern, deren Trenngrenzen zwischen 0,1 und 0,01 µm liegen. Schmutzpartikel und Trüb­stoffe (auch Keime) werden durch die Poren zurückgehalten. Dabei nutzt die An­lagen­technik den vorhandenen Ver­sorgungs­druck. Das zu reinigende Wasser wird kom­plett durch die Membran geleitet (Dead-End Filtration), der Schmutz lagert sich an der Membran an. Der transmembrane Druck steigt dadurch so lange bis die Rück­spülung mit Filtrat ausgelöst wird und die Membranen wieder reinigt.

Zur effektiveren Abreinigung wird die Rück­spülung mit Chemikalien unterstützt (CEB = Chemical Enhanced Backwash). Das Ergebnis ist eine dauerhaft definierte Wasser­qualität mit einer Filtratausbeute von 90 - 95%. Das Ultrafiltrat dient als Versorgung einer nach­ge­schalteten Wasser­auf­bereitung.

Einsatzgebiete

  • Oberflächenwasser
  • Sterilfiltration
  • Schwimmbadwasser
  • Trinkwasser
  • Dekontamination
  • Recycling von Wasser


Je nach Verschmutzung des Rohwassers ist vor der Ultrafiltration zusätzlich eine Disc­filtration, bzw. eine Flockung oder Fällung nötig. Herco empfiehlt deshalb vor der Planung eines Großprojekts eine experimentelle Voruntersuchung mit einer speziell kon­stru­ierten Pilotanlage. Die endgültige An­lagen­planung erfolgt dann im Anschluss mit gesicherten Erkenntnissen aus der Pilotierung. Herco liefert schlüsselfertige Anlagentechnik auch als Ergänzung einer bestehenden Wasseraufbereitung.

Die Herco-Spezialisten beraten Sie gerne und sind Ihnen bei der Anlagenauslegung behilflich.

 

Produkte Ultrafiltration

Ultrafiltration zur Behandlung von Oberflächenwasser, Sterilfiltration, Schwimmbadwasser, Trinkwasser, Dekontamination und Wasser-Recycling.