Reinstwasser

Reinstwasser

Bei vielen Prozessen werden spezifische Anforderungen sowohl an die Reinheit des benötigten Wassers als auch an die Anlagentechnik gestellt. Meist ist die Verbindung mehrerer Verfahrensschritte (z. B. Um- kehrosmose und Elektro-Deionisation) erforderlich, um beispielsweise bei Zuspeisewasser für Dampfkessel mit Turbinenbetrieb die geforderte Leitfähigkeit < 0,2 µS/cm bei einem Silikatgehalt < 20 µg/l zu erreichen.

Bei Anlagen für die Medizintechnik kommen meist besonders hochwertige Komponenten aus Edelstahl zum Einsatz.

Angewandte Wasseraufbereitungs-Technologien:

  • Umkehrosmose
  • Elektro-Deionisation